Meldungen

In der Karwoche folgten 50 Frauen aus verschiedenen Organisationen der Einladung von Claudia Tausend, MdB, nach Berlin. Darunter auch Vertreterinnen der AsF (Arbeitskreis sozialdemokratischer Frauen) München-Land.

Als Auftakt am ersten Tag hatten wir gleich in der Früh die Möglichkeit das Morgenmagazin im ZDF live zu erleben samt einer kleinen Führung im Studio. Anschließend fand ein Treffen im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend statt. Nach einem kurzen Film wurden uns die diversen Abteilungen mit ihren Aufgaben vorgestellt und wir konnten Fragen zu den Themen, die für uns wichtig sind, stellen.

Bei der Stadtrundfahrt am Nachmittag mit dem Bus und dem humorvollen Stadtführer bekamen wir einen ersten Überblick über die Bundeshauptstadt.

Der nächste Tag begann mit der Führung und einem sehr angeregten Meinungsaustausch im Willy- Brandt-Haus, der SPD-Zentrale. Ein Besuch im Deutschen Bundestag mit Besichtigung des Plenarsaals und Diskussion mit Claudia Tausend gehörte natürlich auch zum Programm, bevor wir die Kuppel „erwandern“ durften.

Das absolute Highlight unserer Reise war dann die (sehr selten angebotene!) Führung im Bundeskanzleramt. Bereits die Architektur innen und außen hat uns zum Staunen gebracht, aber auch in einigen der Besprechungs- und Konferenzräume zu stehen, wo große Politik stattfindet und wichtige Staatsgäste empfangen werden, war beeindruckend.

In der knappen Freizeit konnten dann unter anderem das Brandenburger Tor, das Holocaust-Mahnmal, der Dom, der Gendarmenmarkt oder die Hakeschen Höfe erkundet werden.

Die Abende gehörten dann uns für interessante Gespräche und einigen kleinen „Absackern“.

Es waren informative Tage mit tollen Teilnehmerinnen, die Zeit verging viel zu schnell.

Veronika Webel, AsF Ismaning

mehr…

Bis auf den letzten Platz war der Sitzungssaal im Kutscherbau gefüllt, als der Gemeinderat in der vergangenen Woche den Startschuss für die Versteigerung von rund 20 Grundstücken für Doppel- und Einzelhäuser am Seidl-Kreuz-Weg und für das Einheimischenprogramm Fischerhäuser freigab. Im Rahmen des Programms für Fischerhäuser werden 43 Hausgrundstücke zum Kauf oder zum Erwerb eines Erbbaurechts vergeben. Die SPD hatte sich sogar für die Schaffung von 47 Grundstücken ausgesprochen, war mit diesem Anliegen aber im Gemeinderat leider nicht durchgedrungen.

Das große Interesse an dem Einheimischenprogramm hat zwei Gründe. Zum einen liegt es für Interessierte, die ein Grundstück kaufen wollen, an dem für Ismaninger Verhältnisse absolut günstigen Kaufpreis“ von 564 € pro Quadratmeter (der unter bestimmten Voraussetzungen sogar bis zu 508 € pro Quadratmeter ermäßigt werden kann).

Letztmals Ismaninger Kriterien

Der zweite Grund für das große Interesse ist der, dass letztmals die bewährten Ismaninger Kriterien für das Einheimischenprogramm zum Zuge kommen. Bei den nächsten Vorhaben wird nämlich eine zwischen Deutschland und der EU-Kommission in Brüssel ausgehandelte Richtlinie zu beachten sein. Sie mindert die Bedeutung des Wohnsitzkriteriums erheblich. Die SPD plädierte deshalb dafür, bei der Vergabe der Fischerhäuser-Grundstücke die Voraussetzung der Ortszugehörigkeit großzügig auszulegen. Diesem Vorschlag ist der Gemeinderat einhellig gefolgt. Für junge Familien dürfte ein besonderes Zuckerl außerdem die geplante Kindertagesstätte in dem neuen Baugebiet sein.

Beginn der Bewerbungsfrist: 24. April 2017

Ab 24. April können sich Ismaninger Interessenten für eines der 43 Hausgrundstücke bewerben. Die Frist für die Abgabe der Bewerbungsschreiben bei der Gemeinde endet am 24. Juni 2017. Die Entscheidung über die Vergabe soll noch vor den großen Ferien fallen. Wir freuen uns, dass mit dem Einheimischenprogramm in Fischerhäuser über 40 Ismaninger Familien die reelle Chance für ein eigenes Heim bekommen. Für Fragen zu Details stehen wir gerne zur Verfügung.

Bruno Rimmelspacher, SPD-Gemeinderatsfraktion

mehr…

Abgeschieden in einem Tiroler Seitental bei Westendorf verbrachten die Verantwortlichen der Ismaninger SPD ein gemeinsames Wochenende. Was bei herrlichem Wetter zunächst als Erholungsaufenthalt anmutet täuscht: Klausurleiter Dr. Rudolf Kreutzer hatte ein straffes und umfangreiches Programm vorbereitet, das bis in die Nacht hinein für Diskussionen und schließlich sehr guten Ergebnissen führte. Insbesondere die Suche nach Lösungen der ständig steigenden Verkehrsbelastung und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum waren zentrale Themen der Klausur. Mit vielen Ideen und Zielen reisten die Teilnehmer ab. Ein besonderer Dank gilt Dr. Rudolf Kreutzer, der mit Geduld und Professionalität durch die Veranstaltung führte.

Klausur2017

mehr…

Entsprechend unserem Osterspaziergangs-Motto „Vom Eise befreit sind Ströme und Bäche, durch des Frühlings holden, belebenden Blick..." folgen wir heuer den Spuren berühmter Münchnerinnen.
„München gleicht einer gefeierten Frau, lächelnd ihrem Triumphe hingegeben, sie war heiter, feiertäglich und international wie keine zweite."
Dies schrieb 1870 die in München geborene Dichterin Annette Kolb.

Bei unserem Rundgang lernen Sie umjubelte Schriftstellerinnen, Schauspielerinnen, Sängerinnen, Politikerinnen, Prinzessinnen und Königinnen kennen.
Manche von ihnen mögen Ihnen bekannt, andere unbekannt sein. Mit diesen Biografien wird Ihnen auch ein Stück Münchner Stadtgeschichte erzählt.

Wann: Palmsonntag 09. April 2017 um 14:00 Uhr
Wo: Unsere Führung beginnt an der Heilig-Geist-Kirche, Treffpunkt Südseite (Viktualienmarkt).
Führung: Christa Diebel

Unkostenbeitrag: 15,00€
Anmeldung bitte per per E-Mail an spd-fraktion@ismaning.de
oder bei Helga Sigl Tel.: 089 / 96 65 72 und Johanna Hagn: 089 / 96 92 51

mehr…

Einstimmig verabschiedete der Ismaninger Gemeinderat einen Rekordhaushalt mit einem Gesamtvolumen von 142.341.000 €, davon für den Verwaltungshaushalt 88.060.300 € und den Vermögenshaushalt 54.280.700 €.

mehr…

Viele interessierte Ismaningerinnen und Ismaninger sind der Einladung zu „POLITIK UND BUTTERBREZEN“, unserem regelmäßig stattfindenden politischen Sonntags-Frühschoppen mit Weißwürsten in den Gewölbesaal des Torfbahnhofs gefolgt, um Informationen aus erster Hand zu erhalten.

mehr…

Die Ismaninger SPD informiert

Sechste Ausgabe der Samstag Nacht ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg im wahrsten Sinne des Wortes war die Samstag Nacht der Ismaninger SPD am vergangenen Samstag. Bis zum letzten Platz gefüllt waren die Sitzplätze im Bistro - und vor allem die Tanzfläche. DJ Werner lockte mit seiner gekonnten Musikauswahl schon zum ersten Titel "Dancing Queen" die Besucher aufs Parkett, das bis weit nach Mitternacht nicht einmal ungenutzt blieb. Schon jetzt gibt es die ersten Reservierungen für die nächste Samstag Nacht am 13. Mai 2017.

mehr…

Well-Brüder aus'm Biermoos

Mittwoch, den 10. Mai um 20:00 Uhr im Bürgersaal

Wellbrüder

Christoph und Michael Well (Biermösl Blosn) haben mit ihrem Bruder Karl (Guglhupfa) die neue Formation „Well-Brüder aus'm Biermoos“ gegründet.
Die drei Sprosse der Großfamilie Well nehmen in bewährter Biermösl-Tradition das politische Geschehen Bayerns und dem Rest der Welt aufs Korn. Unter Zuhilfenahme unzähliger Instrumente wird auch noch geschuhplattelt, gejodelt und gestanzelt.
Wir freuen uns auf einen Heimatabend der besonderen Güte und laden die Ismaninger Kabarettfreunde herzlich zum Dabeisein ein.

Karten bei Schreibwaren Betzler am Bahnhof. Tel. 0 89/96 83 00 oder veranstaltungen@spd-ismaning.de
Eintritt 19,- € /ermäßigt 17,- € (Schüler/Studenten)

SPD Kultur AG
Luise Stangl

mehr…

  • 02.05.2017, 19:30 Uhr
    Mitgliederversammlung | mehr…
  • 03.05.2017, 14:30 – 16:30 Uhr
    Kegelnachmittag AG 60 plus | mehr…
  • 10.05.2017, 20:00 Uhr
    Kultur: "Die Wellbrüder" - Michael, Stofferl und Karl Well | mehr…

Alle Termine